Verschraubung des MFT

Da die Frage nach der Verschraubung der Alu-Profile aufkam, will ich hier kurz ein paar Einzelheiten näher erläutern.

 

Verschraubungen

Verschraubungen

Hier an diesem Bild sind die verwendeten Profil-Verschraubungen zu erkennen.
Oben die Originale Verschraubung der Festool-Profile mit den Festool-Eckwinkeln, unten die Schnellspannverbinder der Alu-Profile von Motedis.
Die Verschraubung der mittleren Querverbindung unter den Arbeitsplatten erfolgt wie bei der Originalen Festool-Verschraubung.

Verbinder, Schrauben

Verbinder, Schrauben

Oben sind die Schnellspannverbinder für die Alu-Profile von Motedis zu sehen.
Unten die Befestigung für die Festool-Profile. Bei der Vierkant-Mutter handelt es sich um M8 Muttern nach DIN 557 (normale Höhe mit 13 mm Seitenlänge), Schrauben nach Bedarf (normale M8 Inbus als Zylinder- oder Senkkopf).

Schnellspannverbinder

Schnellspannverbinder

Für eine Verbindung mit den Schnellspannverbindern muss in eines der Profile ein 17 mm Loch gebohrt werden. Dies kann man gleich bei der Bestellung mit angeben und gegen einen geringen Aufpreis vom Händler erledigen lassen. Die Löcher sind dann alle korrekt gebohrt. Sie müssen aber teilweise etwas „geputzt“ werden.
Es ist für die Planung hilfreich sich eine 3D-Zeichnung, z. B. mit Sketchup, zu erstellen, dann kann man leicht feststellen welches Profil eine oder zwei Bohrungen benötigt und welche Schnellspannverbinder man benötigt (0° oder 90°).

Schnellspannverbinder

Schnellspannverbinder

Der Bolzen wird ein Stück in die Mittelbohrung des Profils geschoben. Die Bohrung für die Klemmung zeigt zum Kopf der Klemmschraube.
Die Hülse mit der Klemmschraube wird so in die Bohrung 17 mm Bohrung des Profils geschoben, dass der Schraubkopf auf der gleichen Seite wie die Klemmbohrung im Bolzen ist. Darauf achten, dass die Klemmschraube weit genug heraus gedreht ist um den Bolzen einschieben zu können.

Schnellspannverbinder

Schnellspannverbinder

Hier aus einer anderen Perspektive.
Es handelt sich übrigens um einen 90° Verbinder, der „Hammer“ ist zur Klemmschraube 90 ° verdreht. Bei einer 0° Verbindung steht er parallel zur Klemmschraube.

Schnellspannverbinder

Schnellspannverbinder

Die Hülse mit der Klemmschraube nach unten schieben und dabei den Bolzen leicht gegen die Hülse drücken, er rutscht dann in das Loch in der Hülse. Korrekt positioniert ist er, wenn der Gummiring gerade so im Profil verschwindet.
Die Klemmschraube soweit eindrehen, dass der Bolzen nicht mehr verrutschen kann.

Schnellspannverbinder

Schnellspannverbinder

Nun die Profile ineinander schieben, und die Klemmschraube anziehen … fertig.

Festool Verschraubung

Festool Verschraubung

Die andere Verbinung ist weit aus leichter zu beschreiben 😉
Man steckt eine Schraube durch das Teil was man am Festool-Profil befestigen will – in meinem Fall entweder die Aluwinkel, die die Querverbindung halten, oder die Festool-Winkel an den Ecken. Dann schraubt man eine der 4-Kant-Muttern auf die Schraube und schiebt die Muttern in die, auf der inneren Profilseite liegenden, zwei Nuten.

Festool Verschraubung

Festool Verschraubung

Das sieht dann ungefähr so aus, ausrichten, Schraube anziehen … fertig.

2 Kommentare

    • Elvis on 7. September 2017 at 18:55

    Wow , sieht toll aus , vermisse aber ein paar Bilder über die Rückseite der MFT Platte ans Alu Profil wäre nett auch dies zu sehen , trage mich mit der Idee nach ihrer Anleitung selbst einen Tisch zu bauen …..

      • Dirk on 9. September 2017 at 12:49

      Hallo,
      die Verschraubung der Platten erfolgt wie bei den originalen Tischen.
      Die Festool-Eckwinkel sind vorgebohrt. An der Mittelstrebe müssen die Löcher selbst gebohrt werden.
      In den Festool-Platten sind Gewinde-Buchsen, die Platten werden einfach von unten durch die Ecken verschraubt.
      Ich habe ein paar Bilder hochgeladen, die die Löcher zeigen.
      http://blog.uds-diy.eu/uds_bilder/diverse/rahmen1.jpg = gesamter Plattenrahmen
      http://blog.uds-diy.eu/uds_bilder/diverse/rahmen2.jpg = Teil Plattenrahmen in anderem Winkel

      Beim Verschrauben müssen die beiden Platten gegeneinander ausgerichtet werden, sonst hast du später Probleme mit den Winkeln.
      Hier kann man auch die Gewindebuchsen von oben sehen.
      http://blog.uds-diy.eu/uds_bilder/diverse/rahmen3.jpg = Ausrichten der Lochreihen

      Achtung, die Bilder sind groß.

Kommentare sind deaktiviert.